eikv-logo

EIKV-Schriftenreihe zum Wissens- und Wertemanagement
findet international Anerkennung




ZBW
Seit Januar 2016 gibt das ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem European Institute for Knowlewdge & Value Management A.s.b.l in Luxemburg die "Schriftenreihe des EIKV zum Wissens- und Werte-Management" heraus.

Der Herausgeberrat besteht aus den EIKV-Vorstandsmitgliedern Prof. Dr. André Reuter, Vorsitzender, sowie Prof Dr. Heiko Hansjosten und Prof. Dr. Dr. Thomas Gergen.

Die Schriftenreihe versteht sich als fortlaufendes Sammelwerk, dessen Beiträge in unregelmäßigen zeitlichen Abständen erscheinen. Sie haben eigene Titel und Inhalte, die sich stets auf die Diskursbereiche Wissen und Werte sowie deren professionelles Management fokussieren und stammen von Autoren verschiedener Hochschulen.

Es kommt nach Ansicht des EIKV sehr wesentlich darauf an, das Management von Informationen und Wissen bei der Suche und Aktivierung von unternehmerischen Leistungs-, Differenzierungs- und Wettbewerbspotenzialen zu optimieren, um das weltweit zur Verfügung stehende Knowhow und die in den Köpfen der MitarbeiterInnen steckenden offenen wie latenten Fähigkeiten und Kompetenzen für ein Unternehmen oder eine Organisation so verfügbar zu machen, dass sie effektiv wie effizient für die Aufgabenerfüllung nutzbar sind.

Bislang wurden zehn Forschungsarbeiten von Autoren aus den Universitäten Saarbrücken, Kaiserslautern sowie der eufom University in Luxemburg veröffentlicht. Dem Herausgeberrat liegen derzeit weitere 6 Forschungspapiere aus den Hochschulen Darmstadt und Heilbronn sowie aus den oben genannten Unis zur Begutachtung vor. Sie werden ggf. im Laufe der kommenden Wochen online gestellt werden.

Die zehn bereits publizierten Bände der EIKV-Schriftenreihe können kostenfrei vom ECONSTOR Server herunterladen werden. Bitte klicken Sie dazu auf die jeweiligen Titel, die der Server als PDF-Files freigibt.







European Institute for Knowledge & Value Management A.s.b.l.
27d, rue du Scheid, L-6996 Rameldange,
E-Mail: Prof. Dr. Thomas Gergen